Parkinsongruppe
Bonn
Telefon Tel.: 0228/31 27 32
e-Mail psbonn43@netcologne.de

Parkinson Selbsthilfegruppe Bonn

Sommerfest 2017

An einem Tag, an dem man sich nicht sicher sein kann, ob das da draußen das letzte Aufbäumen des Sommers oder vielleicht doch schon das Vorspiel des Herbstes ist, war es in der Selbsthilfegruppe Bonn der deutschen Parkinsongemeinschaft Zeit für ein Sommerfest.

35 Jahre Bestehen waren Anlass genug, um zu feiern. In guten wie in schlechten Zeiten - mit Parkinson als Begleiter ist es definitiv ein Bund fürs Leben, Scheidung ausgeschlossen. 35 Jahre und damit die Leinwandhochzeit feierte man nun in der Stadthalle Bad Godesberg. So individuell wie jeder Pinselstrich auf einer Leinwand ist, ist auch das Gesicht des Parkinson: Kein Krankheitsbild ist identisch zu einem anderen, kein Schicksal das gleiche; und doch bietet die SHG einen sicheren Hafen, in dem die Mitglieder ihre Geschichten austauschen können, in dem sie sich keine Gedanken machen müssen, was wohl der Tischnachbar denkt, wenn die Gabel mal wieder unter dem Tisch anstatt auf dem Teller landet, oder wenn zum Begrüßungssekt auch mal ein Strohhalm gereicht wird. Hier und da fallen dann doch mal Sätze wie "eine saublöde Krankheit ist das", aber an diesem Nachmittag steht nicht der Frust im Mittelpunkt. Aber man wird es ja wohl mal sagen dürfen!

Peter Schmitz ist Regionalleiter und damit Vorsitzender der SHG Bonn. Zusammen mit seiner Frau Inge ist er das Herz und der Motor der SHG, auch wenn er selbst seit elf Jahren mit der Krankheit lebt und die Leitungsfunktion ihm zunehmend schwer fällt. Seine heutige Tablettendosis hat er auf die erhöhte Anforderung dieses Tages ausgerichtet, reden fällt ihm schwer, lautes Reden erst recht. So gab es auch keine großen Reden, aber dafür viel Herzlichkeit. Jeder in der SHG weiß, welche Anstrengung die Organisation "die Schmitzens" gekostet haben muss. Zwischen den Gängen gab es noch ein Dankeschön an den bisherigen Vertrauensarzt, Dr. Güldenzoph, der demnächst nach 25 Jahren abtreten wird. Auch seine Arbeit ist nicht selbstverständlich - außerhalb von Sprechstunden stand er ein Vierteljahrhundert lang für Fragen rund um die Krankheit und Gesundheit im Allgemeinen zur Verfügung. Seine stundenlange Anwesenheit bei Kaffeerunden und sonstigen Treffen war immer Gelegenheit, auch die Fragen zu stellen, die in den vierteljährlichen, viel zu kurzen Termin beim Neurologen nicht mehr reinpassten. Seine Nachfolgerin ist bereits gefunden, zum Glück. Von einem Nachfolger für sich müssen Inge und Peter Schmitz wohl noch länger träumen. Sie werden kürzer treten müssen, aber ganz aufhören? Das geht nicht, was wäre dann mit der Gruppe?

Frei nach dem Motto "Lachen ist die beste Medizin" stolperte mit dem Nachtisch ein Überraschungsgast in den Raum. "Ne Schwaadlappe" brachte die vollen Mägen mit seinem kölsch-karnevalistischen Humor gefährlich zum Beben und die Lachmuskeln bis an ihre Belastungsgrenzen. Medikamentenpläne und Bewegungseinschränkungen, Zitterpartien und Freezingmomente rutschten für einige Zeit in den Hintergrund und die SHG lachte uneingeschränkt und lebendig. Auch das gehört zur Aufgabe der SHG: Gemeinsam lachen und den zittrigen Dämon für ein paar Momente in die Ecke verbannen.

Und so ging auch diese Feier zu Ende: Mit einem vollen Magen, einem guten Gefühl und einem erleichterten Herzen. Die freundlichen Angestellten der Stadthalle hielten die Tür auf, damit die bekrückten, gestältzten und rollatorgeleiteten Personen gut raus kamen.

Draußen öffnete der Himmel gerade seine Schleusen.

Nina Hürter

Wir brauchen dringend Unterstützung!!!

Mein Mann und Regionalleiter Peter Schmitz leitet seit 10 Jahren, zusammen mit mir, ehrenamtlich diese Gruppe. Inzwischen ist seine Krankheit Morbus Parkinson so weit fortgeschritten, dass er nicht mehr in der Lage ist, sich ausreichend um unsere Gruppe zu kümmern. Ich versuche alles alleine zu bewältigen, was auf Dauer gar nicht machbar ist.

Damit die Selbsthilfegruppe nicht "unter geht" suchen wir dringend einen Nachfolger oder zumindest Unterstützung. 

Bei Interesse bitte melden bei:

Inge und Peter Schmitz 0228 312732 oder bonn@parkinson-mail.de

Inge Schmitz 0176 62774101 oder ingeschmitz1947@icloud.com